Spielplatz-Konzept der FBL
Bezug: Spielplatzkonzept der Stadtverwaltung

Wir begrüßen die Absicht der Verwaltung, die Spielplätze der Stadt in den Fokus zu nehmen und die Interessen der Stadt (effektive Nutzung der monetären und personalen Ressourcen) und die der jungen und erwachsenen Bürger der Stadt optimieren zu wollen.

Hierbei sehen wir die Befriedigung der Grundbedürfnisse von Kindern und Heranwachsenden in den  Bereichen „Bewegen“ und „Soziales Miteinander“ als gemeinsame Ausgangsposition.


„Die Angebote sollen die unterschiedlichen Spiel- und Bewegungsbedürfnisse der Nutzer berücksichtigen. Mehrere kleinere Angebote sind immer einer einzelnen Großanlage vorzuziehen, um das Geschehen zu entflechten.“ Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, DGUV, 2005
Die o.a. Forderung des DGUV unterstützen wir hierbei ausdrücklich. Deshalb können wir das städtische Konzept mit seiner Konzentration auf sogenannte Schwerpunktplätze mit Großgeräten nicht nachvollziehen.

Kinder wollen auf „ihren“ Spielplätzen gehen, laufen, hüpfen, springen, bauen, matschen werfen, fangen, schwingen, tanzen, balancieren, klettern und rutschen. Hierbei scheint es für die Kinder besonders bedeutsam und attraktiv, wenn sie ihre Phantasie einbringen, auf Materialien und Bewegungsabläufe Einfluss nehmen, Variationsmöglichkeiten erproben, den Schwierigkeitsgrad beeinflussen und selbstgesetzte Ziele erreichen können. Doch auch für die Erwachsenen bieten die Spielplätze Möglichkeiten des Kennenlernens und der ungezwungenen Kommunikation.

Deshalb schlagen wir für alle Bitburger Spielplätze folgende Kriterien vor:

  • Erlebnischarakter durch den Einsatz von kreativitätsfördernden Elementen
  • Erreichbarkeit( Wohnortnähe)
  • Barrierefreiheit
  • Verkehrsberuhigung in Nähe der Spielplätze
  • Einteilung in Ruhe-, Lauf- und Spielzonen mit Rasenflächen, Sand- und Ballspielbereiche und Flächen für Spielplatzgeräte
  • Einsatz von Naturmaterialien
  • Angebote für unterschiedliche Altersgruppen
  • regelmäßige Überprüfung der Sauberkeit und Sicherheit

Neben einfachen Spielgeräten sollten alle Bitburger Spiel-und Bewegungsplätze folgende Ausstattung haben:

  • Bewegliche Module zum Freien Spiel
  • Schilder mit zeichnerisch dargestellten „Spielregeln“
  • Gut sichtbare, einheitliche Abfallbehälter mit festem Deckel( wg. Wespen und Krähen)
  • Sitzgelegenheiten mit Rückenlehne und einzelnen Tischen in Sonnen- und Schattenlage mit Blick auf die Kleinkindergeräte
  • Hinweise auf Notfallnummern und die nächstgelegene zugängliche Toilette

Die größeren Spielplätze sollten darüber hinaus mindestens eine der folgenden Ausstattungsvarianten bieten:

  • Basketballkorb
  • Bolzplatz
  • Trampolin
  • Möglichkeiten zum Skaten
  • Möglichkeiten zum Mountainbike fahren

Darüber hinaus wünschenswert:
Ansprechpartner/in und Spielplatzpaten aus der Bürgerschaft

Finanzierung: Mit Kreativität und Augenmaß die im städtischen Haushalt vorgesehenen Mittel nutzen und einen Teil der Mittel für öffentliche Anlagen umwidmen.

Darüber hinaus sollte über Sponsoring von Spielplatzanwohnern nachgedacht werden.

Unsere Vorschläge für die Spielplätze in Bitburg-Stadt im Einzelnen:

SchleifmühleSpielplatz Schleifmühle
Klassifizierung:  Hauptspielplatz
Bewertung: großer, recht neuer Spielplatz in gutem Zustand
Empfehlung: Beschattung verbessern
   
Im LeuchensangSpielplatz Leuchensang
Klassifizierung:  Hauptspielplatz
Bewertung: großer Spielplatz mit schönem Gelände
Empfehlung: so belassen, evtl. um Wasserspielplatz im südl. Bereich ergänzen
   
Maximiner WäldchenSpielplatz Maximiner Wäldchen
Klassifizierung: 
Bewertung: zwischen zwei stark frequentierten Straßen kommen weder Erwachsene zur Muße, noch Kinder zum Spiel, keine Spielmöglichkeiten mehr vorhanden
Empfehlung: Gestaltung der gesamten Fläche als Park; die Verlängerung des Parks bis in die Spitze mit niedrigerer Bepflanzung würde eine optische Aufwertung bringen
   
Konrad-Adenauer-SpielplatzSpielplatz Konrad-Adenauer-Platz
Klassifizierung:  Hauptspielplatz
Bewertung: Im Augenblick keine Spielmöglichkeiten vorhanden
Empfehlung: Ausbau des Spielplatzes auch mit Grundausstattung für Kleinkinder
   
„Indianerspielplatz“Spielplatz Indianer
Klassifizierung:  Hauptspielplatz
Bewertung: riesiges Gelände mit vielen Möglichkeiten
Empfehlung: Reduzierung der Spielplatzfläche, Beibehaltung der vorhandenen Spielgeräte, Ergänzung um einen Sandkasten und Sitzmöglich-keiten mit Tisch, Auswechseln der Tore, Strukturierung durch Hecken und Bäume
   
An der SüdschuleSpielplatz An der Südschule
Klassifizierung:  Hauptspielplatz
Bewertung: Nutzung durch die Kinder der Grundschule hat Vorrang
Empfehlung: Umsetzung von Vorschlägen der Gremien und Kinder der GS Süd
   
Albert-Neß-StraßeAlbert Ness
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: Spielplatz mit guten Angeboten für Kinder verschiedener Altersklassen
Empfehlung: beibehalten
   
Heinrich-Hildebrand-StraßeSpielplatz Heinrich Hildebrand
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: Spielplatz mit einigen Angeboten für Kleinkinder und Grundschüler
Empfehlung: nach obigen Kriterien aufwerten
   
Ludwig-Jahn-StraßeSpielplatz Ludwig Jahn
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: Spielplatz ohne erkennbaren öffentliche Zugang, keine abgetrennte Sandfläche, keine Beschattung, Geräte noch nutzbar, es fehlt jegliche Rückzugsmöglichkeit
Empfehlung: nach obigen Kriterien aufwerten
   
RosenwegSpielplatz Rosenweg
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: Spielplatz mit Minimalausstattung, der weiße Pavillon ist optisch ein Hingucker, Rundbank nicht kommunikationsfördernd
Empfehlung: einige Spielgeräte sollten ergänzt werden, u.a. ein Sandkasten, das dunkle Holzhaus bietet keinerlei Spielanreize und sollte entfernt werden, Tisch und Bänke ergänzen
   
WaisenhausparkSpielplatz Waisenhaus
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: bietet in Verbindung mit angrenzender Grünfläche zahlreiche Bewegungsmöglichkeiten
Empfehlung: wenig Verbesserungsbedarf
   
Retheler StraßeSpielplatz Retheler
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: Spielplatz mit einigen Möglichkeiten
Empfehlung: nach obigen Kriterien aufwerten
   
Allensteiner StraßeSpielplatz Allensteiner
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: gut ausgestatteter Spielplatz mit Angeboten für Kinder verschiedener Altersstufen
Empfehlung: wenig Verbesserungsbedarf
   
Auf ArxtSpielplatz Auf Arxt
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: große Fläche mit bereits reduzierter Ausstattung
Empfehlung: beibehalten, Attraktivität verbessern, könnte im südlichen Teil um eine Baustelle für ein Einfamilienhaus verkleinert werden
   
Clara-Viebig-StraßeSpielplatz Clara Viebig
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: Spielplatz mit verschiedenen Möglichkeiten, auch für verschiedene Altersgruppen
Empfehlung: einige Geräte austauschen bzw. überarbeiten
   
MozartstraßeSpielplatz Mozart
Klassifizierung:  wohnungsnaher Spielplatz
Bewertung: Spielplatz mit zahlreichen Möglichkeiten, Bereiche für unterschiedliche Altersgruppen zu nutzen
Empfehlung: Unterteilung in verschiedene Spielbereiche, Aufstockung und Erneuerung von Spielgeräten, größere Sitzmöglichkeiten für nachbarschaftliche Begegnungen (z. B Hochhaus), evtl. auch kleiner Gemeinschaftsgarten
   
GeibengasseSpielplatz Greibengasse
Klassifizierung:  Wegen der Nähe zu Limbourgs Garten und Lage mitten im alten Stadtkern zu Mehrgenerationen-platz umgestalten
Bewertung: kleiner Platz mit sehr eingeschränkten Möglichkeiten für Kinder
Empfehlung: Abbau des großen Spielgeräts im hinteren Teil, in diesem Bereich Anlage eines kleinen Gartens mit Hochbeeten und Kletterpflanzen an der Betonwand neben dem römischem Rundweg, eventuell in Kooperation mit DRK oder interessierten Nachbarn, im vorderen Bereich nur Sitzgelegenheit, evtl. mit Sandkasten
   
MetzwieschenSpielplatz Metzwieschen
Klassifizierung:  Rückbau
Bewertung: Schlechter Zustand, schwer einsehbar, Zugang schwierig
Empfehlung: Spielplatz auflösen
   
SchliezgasseSpielplatz Schliezgasse
Klassifizierung:  Rückbau
Bewertung: sehr kleiner Platz mit wenig Möglichkeiten
Empfehlung: Spielplatz auflösen, als offene Grünfläche im alten Stadtkern erhalten
   
SperberwäldchenSpielplatz Sperberwäldchen
Klassifizierung:  Rückbau
Bewertung: Nähe zu Spielplatz in Clara-Viebig-Straße im vorderen Bereich der Straße, im hinteren Bereich zum Leuchensang-Spielplatz. Geräte sind bereits größtenteils abgebaut
Empfehlung: Spielplatz auflösen
   
 
Unser Fazit:
  • Spielplätze in Wohnortnähe als Platz der Begegnung für verschiedene Generationen sind wichtiger als einige wenige Schwerpunktplätze.
  • Interaktion und Kommunikation sind wichtiger als teure Hightech- Geräte, denn hoher Preis  ist nicht gleich hoher Spielwert!!!
  • Deshalb: Verzicht auf extrem teure Spielgeräte, sondern die vorhandenen Spiel- und Begegnungsplätze überarbeiten und ergänzen nach den o.a. Ausstattungskriterien.

zum Hauptartikel von "Meldungen"