Menu
Banner zeigt Gruppenbild der FBL Bitburg zur Kommunalwahl 2019
Bild zeigt zwei Gruppenmotive zu Kandidaten für die Kommunalwahl
Bild zeigt zwei Gruppenmotive zu Kandidaten für die Kommunalwahl

Willkommen

Schön, dass Sie unsere Homepage besuchen. Sie zeigen damit Interesse für unser Tun auf kommunaler Ebene. Als Freie Liste fühlen wir uns bei unseren Aktivitäten und Entscheidungen ausschließlich den Bürgern der Stadt Bitburg verpflichtet. Deshalb suchen wir den Dialog mit Ihnen und freuen uns über Anregungen, Vorschläge und konstruktive Kritik.

„Kündigung des Pacht- und Betreibervertrag Stadthalle Bitburg“

Antrag nach § 34, Abs.5 der Gemeindeordnung
Aufnahme in die Tagesordnung zur Stadtratssitzung am 27.02.2020
„Kündigung des Pacht- und Betreibervertrag Stadthalle Bitburg“

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kandels,

hiermit beantragen wir, den Tagesordnungspunkt „Kündigung des Pacht- und Betreibervertrags der Stadthalle Bitburg“ auf die Tagesordnung der Stadtratssitzung am 27.02.2020 zu setzen.

Ausgangslage und Zielsetzung:

Der jetzige Betreiber, die Schneider Promotion & Transport GmbH, 54662 Speicher, hat bei der Vorstellung seines Betreiberkonzeptes im September 2016 folgende Entwicklung der Stadthalle in Aussicht gestellt:

  • Den Ausbau zu der Nummer-eins-Veranstaltungsstätte in der Stadt Bitburg und in der  Region
  • eine hohe Kundenzufriedenheit bei Veranstaltern und Gästen 
  • eine Vollauslastung nach den vorgegebenen Rahmenbedingungen und somit
  • eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit beim Betreiben der Halle.

Durch ein professionelles Management sollten viele Veranstaltungen in Bitburg stattfinden. Zum Beispiel:

  • Kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Musicals, Sprechtheater
  • Sport-Events, z.B. Boxveranstaltungen
  • Messen, Ausstellungen, Fachtagungen
  • Feste von Bitburger Vereinen
  • Familienfeiern
  • und vieles mehr.

Aktuelle Situation:
Nur wenige von den Möglichkeiten, die uns der Geschäftsführer Herr Schabio damals vorgetragen hat, sind zwischenzeitlich realisiert worden.
Im Gegenteil: Es finden immer weniger Veranstaltungen in unserer Stadthalle statt.

Dabei war es ursprünglich das Hauptziel beim Beschluss zum Bau der Stadthalle gewesen, den städtischen Vereinen eine Halle zur Verfügung zu stellen, um Ihre Veranstaltungen in einem passenden Rahmen durchführen können. 
Mittlerweile ist jedoch die Halle den städtischen Vereinen zu teuer. Trotz Unterstützung durch die Stadt in Form eines Kontingents belaufen sich bei den meisten Veranstaltungen die Nebenkosten auf 3 bis 4 Tausend Euro. Daher weichen die Vereine auf das Haus der Jugend bzw. das Haus Beda aus.

Die überregionalen Veranstalter nutzen mittlerweile die Veranstaltungshallen in Prüm, Irrel, Neuerburg und Trier.

Eigene Beobachtungen, zahlreiche Rückmeldungen von Bürgern und die offizielle Auslastungsstatistik bezeugen ebenfalls die gegenwärtige, mangelnde Akzeptanz der Stadthalle. Nachdem ich in der Haushaltsrede kritisiert habe, dass der letzte Eintrag auf der Homepage der Stadthalle von März 2018 stammt, wurde die Homepage mittlerweile aktualisiert. Nun finden sich drei Veranstaltungen für 2020 auf der Seite!

Effektives Hallenmanagement stellen wir uns anders vor!

Fazit:
Wir beantragen, dass Pachtverhältnis fristgerecht zum 30.09.2020 zu beenden und den städtischen Gremien frühzeitig alternative Betreibermodelle vorzustellen.
  

Beschlussvorschlag:
Der Stadtrat beschließt, das Pachtverhältnis mit dem Pächter der Stadthalle Bitburg zum 30.09.2020 zu beenden. Die Verwaltung wird beauftragt, fristgerecht zu kündigen.

Mit freundlichen Grüßen
Manfred Böttel
             
Fraktionsvorsitzender der FBL

Update:
In der Stadtratssitzung am 27.02.2020 hat der Stadtrat einstimmig dem Antrag der 
FBL-Fraktion zugestimmt. In den nächsten Wochen soll die Verwaltung Lösungen zum Betrieb der Stadthalle erarbeiten.

Weitere Meldungen

Haushalt 2020 der Stadt Bitburg
Haushalt 2020 der Stadt Bitburg

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kandels
sehr geehrte Beigeordnete,
liebe Ratsmitglieder,
meine Damen und Herren,

lassen sie mich zunächst einen Blick zurückschauen.

Antrag der FBL-Fraktion, „Kostenfreies Parken in ersten 30 Minuten und Samstagen  den ganzen Tag auf dem Parkplatz Altes Gymnasium“
Antrag der FBL-Fraktion, „Kostenfreies Parken in ersten 30 Minuten und Samstagen den ganzen Tag auf dem Parkplatz Altes Gymnasium“

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kandels,

hiermit beantragen wir den Tagesordnungspunkt „Änderung der Parkplatzgebühren“ auf die Tagesordnung der Stadtratssitzung am 28.11.2019 zu setzen. Mit diesem Antrag möchten wir an allen Tagen kostenfreies Parken auf 10 Parkplätzen im Zentrum für die ersten 30 Minuten anbieten.